Weissenberger kehrt zum LASK zurück

Transfer

Weissenberger kehrt zum LASK zurück

Linzer holen Deutschland-Legionär nach 9 Jahren im Ausland in die Heimat.

Österreichs Fußball-Nationalspieler Markus Weissenberger ist am (heutigen) Dienstag offiziell vom LASK, für den er bereits von 1995 bis 1999 gespielt hatte, verpflichtet worden. Nach Klaus Salmutter ist dies die zweite prominente Neuverpflichtung der Linzer für die kommende Saison. Der 33-jährige Weissenberger, der auch im erweiterten 31-Mann-EURO-Kader steht, kehrt nach neun Jahren in Deutschland von Eintracht Frankfurt ablösefrei in die heimische Bundesliga zurück.

LASK-Präsident Peter-Michael Reichel freute sich, "den einzigen österreichischen Stammspieler in der deutschen Bundesliga zum LASK zurückgeholt zu haben". Weissenbergers Vertrag läuft zwei Jahre. "Ich kehre nicht nach Österreich zurück, um im Karriereherbst die Beine hochzulegen", sagte der offensive Mittelfeldspieler. "Der LASK hat Riesenpotenzial. Mein Ziel ist es, mich mit der Mannschaft für einen internationalen Bewerb zu qualifizieren."

Weissenberger spielte in neun Jahren in der deutschen Bundesliga für Arminia Bielefeld, 1860 München und Eintracht Frankfurt. "Ich habe mich in Deutschland immer wieder aufs Neue beweisen müssen und sehr viel gelernt", meinte Weissenberger. "Ich will auch den jungen Spielern den Weg ins Ausland empfehlen."