Aufregung um Vettel-Randale: Waage zerstört

motorsport

Aufregung um Vettel-Randale: Waage zerstört

Artikel teilen

Vettel soll auf die Waage geschoben werden, fährt aber schließlich selbst darauf.

Brasilien. Sebastian Vettel sorgt mit einem Ausraster beim Brasilien-Qualifying für Aufregung. Vettel soll im Q2 auf die Waage geschoben werden, fährt aber schließlich selbst darauf und streitet sich mit den Mitarbeitern der Fia. Dem 31-jährigen Fahrer droht nach seinem zweiten Platz eine Strafe für das Zerstören der Waage der Fia-Regelhüter am Eingang der Boxengasse.

Die Kamera zeigte in der Wiederholung, wie Vettel mit seinem Boliden auf die Waage fahren soll, damit die Stewards das Gewicht überprüfen. Die Wagen dürfen nämlich ein Mindestgewicht nicht unterschreiten. Die Fahrer lassen sich dafür auf die Waage schieben und stellen den Motor ab, was Vettel allerdings nicht tat. Er gestikuliert wild mit den Fia-Mitarbeitern, fährt schließlich selbst auf die Wage und danach auch mit laufendem Motor wieder herunter.

Fia-Technikchef Jo Bauer mit: "Der Fahrer hat die Waage zerstört als er mit eigener Kraft von der Waage gefahren ist. Der Fahrer hat sich nicht an die Anweisungen gehalten. Ich habe den Stewards die Angelegenheit übergeben." Jetzt droht dem Deutschen eine Strafe - wie streng sie ausfallen wird ist noch unbekannt. 

OE24 Logo