Formel-1-Star steckt in Schnee-Massen fest

Im Mercedes-Sportwagen

Formel-1-Star steckt in Schnee-Massen fest

Artikel teilen

Mit seiner Freundin Carmen Mundt übt Mercedes-Star George Russell driften auf Eis und Schnee – dabei blieben sie mit dem Auto stecken.

Schweden. "Mein Eis-Fahrlehrer verliert seine Geduld mit mir", schreibt Carmen Mundt, die Freundin von Formel-1-Star George Russell auf ihrer Instagram-Seite und postet dazu ein Foto von ihr und George, wie sie mit einem Mercedes AMG GT im Schnee feststecken. Russell lächelt auf dem Bild das Missgeschick gekonnt weg. Die beiden verbrachten zusammen mit dem Mercedes-Team offenbar ein paar Tage in Schweden, wo sie am gefrorenen See Södra Lötsjön beim sogenannten "Ice Drive Sweden" auf Eis und Schnee driften übten, wie "Sports Illustrated" berichtet.

Russell: "Großartiger Tag"

"Unser zugefrorener See, Södra Lötsjön, liegt in der schwedischen Region Darlana, nur wenige Kilometer von der norwegischen Grenze entfernt, auf einer Höhe von 900m. Aufgrund seiner Lage bleibt der See in ausgezeichnetem Zustand und bietet perfekte Eisfahrbedingungen während unserer gesamten Saison", heißt es auf der Homepage von "Ice Drive Sweden". 

Russell bedankt sich beim Mercedes-Team und bei den Gastgebern am Södra-Lötsjön-See: "Großartiger Tag und eine noch viel bessere Begleitung. Danke an @mercedesamg und danke Schweden", schreibt der 24-Jährige auf seinem Instagram-Account. 

 

 

2022 holte der junge Brite seinen ersten Formel-1-Grand-Prix-Sieg beim Rennen in Brasilien. Bald tauscht Russell den Mercedes AMG GT wieder gegen sein Formel-1-Auto ein. Am 5. März startet die neue Saison in Bahrain. 

OE24 Logo