Lewis Hamilton

formel1

Hamilton-Defekt im zweiten Training

Artikel teilen

In der zweiten Trainingssession in Zandvoort wurde Weltmeister Lewis Hamilton durch einen Defekt an seinem Boliden ausgebremst. 

Nach Sebastian Vettel im 1. Trainingslauf, sorgte der Mercedes-Pilot schon für die zweite Rote Flagge vor dem Großen Preis der Niederlande. Wie beim Aston-Martin-Piloten blieb auch das Fahrzeug von Hamilton auf der Strecke abrupt stehen. Der Grund wurde nach dem Training gefunden: ein Problem mit dem Öl-System. Ein Motordefekt scheint es nicht gewesen zu sein.

+++ Das 2. Training in Zandvoort HIER im Sport24-LIVE-Ticker zum Nachlesen +++

Die niederländischen Fans jubelten auf den Tribünen. Die Session wurde daraufhin unterbrochen, bis der Bolide geborgen war. Ein kurzer Arbeitstag für den sechsmaligen Weltmeister.

In dieser Trainingssession verbuchen die Ferrari-Piloten die schnellste Zeit - Leclerc, vor Sainz und Ocon (Alpine). Bottas landete auf Platz vier, Verstappen auf Platz fünf. Hamilton, dem viele Runden fehlten, wurde Elfter. 

OE24 Logo