Hamilton mit neuem Vertrag unzufrieden?

Mürrischer Mercedes-Star

Hamilton mit neuem Vertrag unzufrieden?

Artikel teilen

Martin Brundle lässt mit Aussagen über Lewis Hamilton aufhorchen.  

Der Ex-Formel-1-Pilot und jetzige Sky-Experte Brundle (61) berichtete über Treffen mit Hamilton, in denen der Weltmeister "mürrisch" wirkte. Brundle: "Ich spürte, dass Hamilton unzufrieden ist, wie die Verhandlungen mit Mercedes verlaufen sind."  

Heute brisanter Test-Start  

Die Formel 1 startet in eine neue Ära. Wobei bei den Tests in Bahrain vor allem ein Begriff prägend ist: Zeitdruck. Nur drei Tage mit 24 Stunden reiner Testzeit auf dem Asphalt bleiben den Teams ab heute (8 Uhr) zur Vorbereitung auf den Saisonstart, der in zwei Wochen ebenfalls in Bahrain erfolgt.

Vor allem für einen "Rookie" wie Mick Schumacher (Team Haas) kommt es auf jede Sekunde an. "Ich will so viel Erfahrung wie möglich sammeln und so viel wie möglich für das erste Rennen lernen", kündigte der 21-jährige Sohn von F1-Rekordweltmeister Michael Schumacher an.

Nur halb so viele Test- Tage wie im letzten Jahr

2020 hatte die Königsklasse des Motorsports noch sechs Tage in Barcelona getestet, im Jahr davor sogar acht. Nach der coronabedingten Verschiebung des Grand-Prix-Auftakts von Australien in den Herbst wurde das Warm-up nach Bahrain verlegt. Haas-Teamchef Günther Steiner: "Wir haben nur begrenzt Zeit, also müssen wir das Beste daraus machen."  

OE24 Logo