Neues Formel-1-Team blamiert sich bei Präsentation

Fan-Frust

Neues Formel-1-Team blamiert sich bei Präsentation

Formel-1-Team Alpine blamierte sich bei Fahrzeug-Präsentation - Probleme bei Internet-Präsentation.

Das neue Formel-1-Team Alpine, der Nachfolge-Rennstall von Renault, hat mit einer missglückten Online-Präsentation des Autos für die kommende Saison für viel Frust bei den eigenen Fans gesorgt. Die schlechte Qualität des Livestreams mit ruckelnden Bildern und immer wieder auftretenden Verbindungsproblemen störte am Dienstag die Vorstellung des Wagens.

Die Renner mit dem offiziellen Namen A521 werden in der Ende März in Bahrain beginnenden Saison vom zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso (39) aus Spanien und dem Franzosen Esteban Ocon (24) gesteuert. Alonso feiert dabei nach zwei Jahren Pause sein Comeback in der Motorsport-Königsklasse.

Das Auto des französischen Werksteams ist in blau, weiß und rot gehalten und sieht damit völlig anders aus als noch im Vorjahr. Der alte Renault war traditionell in den Firmenfarben schwarz und gelb auf den Rennstrecken der Welt unterwegs. Alpine ist eine französische Sportwagenmarke, die seit den 1970er Jahren zu Renault gehört.