Verstappen Sao Paulo

Qualifying in Brasilien, Fr. ab 18 Uhr LIVE

Verstappen plant seinen fünften »Heimsieg«

Beim Traditions-GP in Sao Paulo will Max Verstappen die WM-Vorentscheidung schaffen.

Bei 19 Punkten Vorsprung auf Lewis Hamilton (Mercedes) könnte es sich Verstappen langsam leisten, auf Durchkommen zu fahren. Doch davon wollen weder der Bullen-Star noch sein Mastermind Helmut Marko an Sonntag (18 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) etwas wissen. "Wir fahren weiter aggressiv auf Sieg", stellt der Red-Bull-Motorsportchef im ÖSTERREICH-Interview unmissverständlich klar. Der Grazer rechnet vor, wie er sich den ersten Titelgewinn seit Vettel 2013 vorstellt: "Ich hab immer gesagt, dass Max mit zehn Saisonsiegen durch sein könnte. So wie er jetzt drauf ist, stehen die Chancen in São Paulo gut."

Zudem glaubt Marko, dass die Höhenlage von São Paulo (800 m ü. M.) den Bullen weiter in die Karten spielen könnte: "Weil unser Turbo besser funktioniert als der Mercedes-Motor."

In São Paulo steigt das letzte 29-Punkte-Wochenende in diesem Jahr, am Samstag geht's um drei Extra-Punkte im Sprint. Schon im freien Training am Freitag (16.30 Uhr Uhr) geht's um die Abstimmung für das Qualifying am selben Tag (ab 20 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker). 

Ex-Weltmeister Piquet macht Verstappen fit

Nicht einmal eine in Mexiko aufgerissene Mageninfektion soll Verstappen stoppen. Marko: "Max wird von Nelson Piquet und seiner Familie in Brasilien aufgepäppelt ..." Der dreifache Weltmeister ist der Vater von Verstappens Freundin Kelly (32). Somit wird São Paulo ein weiterer Heim-GP für den 24-jährigen Holländer - neben den beiden Red-Bull-Rennen in Spielberg, dem holländischen Zandvoort und Spa Francorchamps in der Nähe von Verstappens belgischer Geburtsstadt Hasselt. "Eigentlich hat Max fünf Heim-Grands-Prix", rechnet Marko vor. "Und die ersten vier in dieser Saison hat er gewonnen." Dazu kommt, dass eine verschworene Fan-Truppe auf der Tribüne in São Paulo für Oranje-Stimmung sorgen wird.

Wettbüros handeln Hamilton als Außenseiter

Während Hamilton und Mercedes hoffen, die spannendste WM seit dem vor sieben Jahren begonnenen Silberpfeil-Siegeszug weiterhin offen halten zu können, haben sich die Wettanbieter inzwischen festgelegt. Wer bei admiral.at auf den Titelgewinn von Verstappen setzt, kann bei einer Quote von 1,88 nicht einmal mehr das Doppelte zurück bekommen. Bei Hamiltons Rekord-Titel Nummer acht würde sich der Einsatz vervierfachen.

Dennoch wollen sich Toto Wolff und seine Mercedes-Truppe noch lange nicht geschlagen geben. "So lange es rechnerisch möglich ist, glaube ich an unseren Titel", sagt der Silberpfeil-Boss.

Wenn ab sofort alles gegen Hamilton laufen sollte, könnte Verstappen frühestens in Katar (21. November) als Weltmeister feststehen. Realistischer ist eine WM-Party im vorletzten Saisonrennen am 5. Dezember in Dschidda. Das wäre ganz nach dem Geschmack von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz. Der Saudi-Arabien-GP wird vom Bullen-Sender Servus-TV übertragen!