Hamilton: Irre Party-Nacht in Miami

Formel 1

Hamilton: Irre Party-Nacht in Miami

Lewis Hamilton sorgt für Riesenwirbel mit seinen Party-Bildern aus Miami.

Auch wenn es heuer für Lewis Hamilton (31) noch nicht rundläuft - beim Feiern liegt der Brite ganz klar in Poleposition. So gesehen in Miami: Nach seiner Aufholjagd beim Grand Prix in Sotschi (von Platz 10 auf 2) jettete Hamilton in die USA.

Der Party-Champ ließ sich dort weltmeisterlich feiern, tanzte Shisha rauchend mit leicht bekleideten Damen und trank Alkohol. Musste Hamilton etwa Dampf ablassen? Immerhin steht der dreifache Formel-1-Weltmeister derzeit hart in der Kritik. Nach vier Rennen liegt er 43 Zähler hinter Erzrivalen und Team-Kontrahenten Nico Rosberg (30).

Selbst F1-Zampano Bernie Ecclestone schießt scharf: "Lewis soll aufhören zu jammern." Und während Hamilton in Miami auf den Putz haut, nahm Saubermann Rosberg zur gleichen Zeit an einem Charity-Lauf teil und besuchte die Mercedes-Mitarbeiter in England.

Hamilton pfeift auf die Kritik
Die Party-Bilder stellte Hamilton übrigens selbst ins Netz. Offensichtlich lässt Lewis die Kritik kalt. Sein knapper Kommentar: "Das bin ich gewohnt, da ich schon sehr lange in den sozialen Medien unterwegs bin."