RedBull-Diebe zu Haftstrafen verurteilt

Motorsport-News

RedBull-Diebe zu Haftstrafen verurteilt

Artikel teilen

2014 starteten sie ihren Beutezug durch die Rennstall-Zentrale.

Vier Mitglieder einer Diebesbande sind am Freitag im eine Autostunde von London entfernt gelegenen Guildford zu Haftstrafen von zwei bis sieben Jahren verurteilt worden. Unter ihre Beutezüge fällt jener im Dezember 2014, als sie in der Formel-1-Zentrale des Rennstalls Red Bull in Milton Keynes mit einem Auto durch eine Glasfront in die Eingangshalle gefahren waren und 60 Trophäen gestohlen hatten.

+++Zum Nachlesen: Red Bull-Trophäen im See gefunden+++


Beute im See versenkt
Eineinhalb Wochen später sind rund 20 dieser Pokale in einem 95 km von der Fabrik entfernten See bei Sandhurst entdeckt wurden. Viele der Trophäen waren beschädigt.

OE24 Logo