Gepa_tennis_marach

sport

Oliver Marach gab auf

Artikel teilen

Der Steirer zog sich eine Knöchelverletzung zu. Doppel Melzer/Knowle vergab Minimalchance auf Masters.

Oliver Marach hat im Achtelfinale der ATP-Challenge in Seoul nach nur vier gespielten Punkten gegen den Japaner Go Soeda aufgeben müssen. Der Steirer hatte sich beim Aufwärmen am Sprunggelenk verletzt, wollte aber dennoch mit einem Tape-Verband antreten. Die zunehmende Schwellung am Knöchel stoppte den österreichischen Daviscup-Spieler dann allerdings schon bei 30:30 im ersten Game. Marach flog noch am Mittwoch nach Österreich, wo die Bänder im Sprunggelenk untersucht und die genaue Verletzung und deren Folgen diagnostiziert werden sollen.

Melzer/Knowle in Paris ausgeschieden
Das österreichische Top-Doppel, Jürgen Melzer und Julian Knowle, hat die letzte Minimalchance, als Reservisten-Team doch noch beim Masters Cup im Shanghai dabei zu sein verspielt: Sie verloren am Dienstag beim Masters-Turnier in Paris gegen das als Nummer drei gesetzte Doppel Mark Knowles/Daniel Nestor mit 6:4,5:7,6:10 im Match-Tiebreak.

OE24 Logo