Weltverband zieht Rock-Pflicht zurück

Badminton

Weltverband zieht Rock-Pflicht zurück

Umstrittene Kleiderordnung für Damen-Bewerbe kommt vorerst doch nicht.

Der internationale Badmintonverband (BWF) hat entschieden, auf eine Einführung der kontroversiellen Kleiderordnung für Badminton-Spielerinnen vorerst zu verzichten. Diese hätte vorgesehen, dass Spielerinnen ab dem Grand-Prix-Level nicht mehr in Hosen, sondern nur noch in Röcken oder Kleidern antreten dürfen. Bei seiner Jahressitzung in Qingdao bekräftigte die BWF nun, auf eine Einführung ab 1. Juni zu verzichten und die geplante Regelung einer weiteren Diskussion zu unterziehen.

Ursprünglich hätte die neue Kleiderordnung schon ab 1. Mai gelten sollen, war aufgrund massiven Widerstands bei den Spielerinnen aber auf 1. Juni verschoben worden. Die BWF hatte sich durch die Regelung einen Popularitätsschub erwartet, weil die Sportart dadurch "attraktiver" werde.