China will Haftstrafe für Dopingsünder

sportmix

China will Haftstrafe für Dopingsünder

Artikel teilen

China strebt eine starke Verschärfung der Doping-Strafen an.

China will Dopingsünder künftig streng bestrafen und gegebenenfalls sogar mit Haftstrafen belegen. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, arbeiten das Sportministerium und die oberste Justizbehörde an einer entsprechenden Richtlinie für den Umgang mit Dopingfällen. Demnach soll Doping ab dem kommenden Jahr zu einer Straftat werden, die auch eine Haftstrafe zur Folge haben kann.

"Es ist unser Wille, der Welt zu zeigen, dass wir es wirklich ernst meinen und konkrete Maßnahmen zur Dopingbekämpfung ergreifen", zitierte Xinhua den chinesischen Sportminister Gou Zhongwen. China richtet 2022 die Olympischen Winterspiele in Peking aus.
 

OE24 Logo