contador

Attacke pariert

Contador steht vor drittem Tour-Triumph

Artikel teilen

Rivale Schleck konnte den Spanier im Zeitfahren nicht gefährden.

Der Spanier Alberto Contador hat seinen dritten Gesamtsieg in der Tour de France nach 2007 und 2009 am Samstag sichergestellt, wenn er am Sonntag auf der Schlussetappe unfallfrei das Ziel der 97. Auflage in Paris erreicht. Der Spanier hielt im 52-km-Einzelzeitfahren von Bordeaux nach Pauillac im Gelben Trikot des Spitzenreiters als Tages-35. seinen schärfsten Rivalen, den überraschend stark fahrenden Andy Schleck (44.), um 31 Sekunden auf Distanz und hat vor den letzten 102 Kilometern insgesamt 39 Sekunden Vorsprung auf den Luxemburger. Auf der Schlussetappe wird der Führende traditionell nicht mehr attackiert.

Den Etappensieg sicherte sich der Schweizer Olympiasieger Fabian Cancellara mit 17 Sekunden Vorsprung auf den Deutschen Tony Martin. Der Tiroler Thomas Rohregger belegte knapp vor Lance Armstrong den 64. Platz.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo