Finch "badet" im Erfolg

Golf

Finch "badet" im Erfolg

Brite Richard Finch stürzt bei Irish Open in Fluss, holt sich trotzdem zweiten PGA-Tour-Sieg der Saison.

Es war das Wochenende des Richard Finch - da konnte ihn nicht einmal ein kleines Hoppala stoppen. Am letzten Loch musste Finch den Ball beim dritten Schlag von einem kleinen Abhang aus schlagen. Der Brite traf perfekt, verlor jedoch das Gleichgewicht und stürzte in den Fluss Maigue, der durch den spektakulären Golfklub "Adare Manor" fließt. Finch nahm's mit Humor, spielte das Loch mit einer triefend nassen Hose fertig und holte sich schließlich seinen zweiten Siegerscheck der Saison ab.

Der 30-jährige Brite zu seinem Missgeschick: "Ich war total auf den Ball konzentriert. Durch den Schwung verlor ich das Gleichgewicht und stürzte in den Fluss." Finch wird es verkraften und sich auch eine neue Golfhose leisten können. Für den Sieg bei den Irish Open kassierte er 330.000 Pfund und rückte in der "Order of Merit" auf Rang 5 vor.