Frankreich-Kicker sorgt für Masturbations-Eklat

Hat Nachbarin beobachtet

Frankreich-Kicker sorgt für Masturbations-Eklat

Ein algerischer Profi-Spieler sorgte für einen Riesenskandal in Frankreich.

In den meisten europäischen Fußball-Ligen wird noch diskutiert wie und ob eine Fortsetzung realisiert werden kann. In Frankreich kam es hingegen zu einem Abbruch der Liga. Der Frust bei den Kickern ist demnach groß. Den Druck, den die Spieler normalerweise auf dem Rasen ablassen können, müssen sie anderweitig loswerden. Das muss sich auch Farid Melali gedacht haben.

Der algerische Spieler von SCO Angers soll für „außenstehende bemerkbar“ onaniert haben, den Blick auf eine Nachbarin gerichtet. Besagte Nachbarin soll dann die Polizei verständigt haben, die den 23-Jährigen verhaftete. Kurios: Das Ganze ereignete sich am gleichen Tag, an dem Melali seinen Vetrag beim französischen Erstligisten verlängerte.

Inzwischen soll der Flügelspieler aber wieder aus der Haft entlassen sein. "ESPN" zufolge war es nicht das erste Mal, dass sich solch bizarre Szenen abspielten. Eine weitere Nachbarin berichtete, dass der Fußballer zweimal die Woche öffentlich masturbierend zu sehen war. Melalis Anwältin versuchte die Situation zu beruhigen: Ihr Mandant „habe niemanden angegriffen und war niemandem gegenüber aggressiv“.