ÖTTV-Trios verlieren bei Team-WM

Tischtennis

ÖTTV-Trios verlieren bei Team-WM

Die Herren unterlagen Portugal. Für die Damen setzte es bereits die zweite Pleite.

Österreichs Tischtennis-Auswahlen haben am zweiten Tag der Team-WM in Moskau Niederlagen hinnehmen müssen. Die Herren, am Vortag 3:2-Sieger gegen Weißrussland, verspielten den Bonus des Sieges in diesem Schlüsselspiel und unterlagen am Montag Portugal mit 2:3. Die ohne die erkrankte Topspielerin Liu Jia angereisten ÖTTV-Damen erlitten mit dem 0:3 gegen Vize-Europameister Polen bereits die zweite Niederlage.

Werner Schlager und Co. schlitterten gegen Portugal in eine unerwartete 2:3-Niederlage. Matchwinner der Portugiesen waren Tiago Apolonia (Weltranglisten-62.), der Schlager (WRL-16./3:1) und Robert Gardos (WRL-47./3:2 nach 0:2-Rückstand) besiegte, und Marcos Freitas, der nach einem 0:3 gegen Schlager den entscheidenden Punkt gegen Gardos holte. Zuvor hatte Chen auf 2:2 gestellt.

Kein Satzgewinn für Petzner und Kainz
Deutschland-Legionär Gardos gab gegen Freitas zweimal eine Satzführung aus der Hand und geriet im Entscheidungsset ins Hintertreffen. Nach einem abgewehrtem Matchball (bei 9:10) hatte der Weltranglisten-47. sogar selbst die Chance auf den Sieg (bei 11:10), wehrte dann zwei weitere Matchbälle ab, ehe der Portugiese (WRL-90.) den zweiten Sieg für sein Team nach dem 3:2 gegen Singapur fixierte. Singapur ist am Dienstag nächster Gegner des ÖTTV-Trios.

Bei den Damen bot Li Qiangbing gegen die Weltranglisten-23. und Abwehrspezialistin Li Qian eine starke Leistung, unterlag aber 2:3, nachdem sie zweimal einen Satzrückstand egalisiert hatte. Martina Petzner und WM-Debütantin Sarah Kainz gelang kein Satzgewinn.