Oklahoma schockt Dallas

NBA

Oklahoma schockt Dallas

Oklahoma fügt Dallas erste Niederlage nach sieben Siegen in Serie zu.

Oklahoma City Thunder hat am Donnerstagabend mit einem 106:100-Erfolg bei den Dallas Mavericks im Western-Conference-Finale der National Basketball Association (NBA) den 1:1-Ausgleich in der "best of seven"-Serie geschafft. NBA-Topscorer Kevin Durant (24 Punkte) und Reserve-Guard James Harden (23 Punkte, 7 Rebounds und 4 Assists) waren die Matchwinner für die Gäste. Aufseiten von Dallas war einmal mehr der deutsche Superstar Dirk Nowitzki mit 29 Punkten bester Werfer.

Nowitzki, der allein im Schlussviertel 16 Zähler beisteuerte, bemängelte vor allem die Defensivleistung seines Teams. "Wir haben im Vergleich zu den ersten beiden Play-off-Serien einen Schritt zurück gemacht", betonte der Würzburger. Für Dallas endete damit eine Serie von sieben Siegen. Zudem war es die erste Play-off-Heimniederlage der Texaner in diesem Jahr.