pistons lakers

NBA

Pistons schlagen Lakers in letzter Sekunde

Prince wirft Detroit Pistons mit Dreipunkter vier Sekunden vor Schluss zu knappem Sieg über Kobe Bryants L.A. Lakers.

Ein Drei-Punkte-Wurf von Tayshaun Prince vier Sekunden vor Schluss hat Detroit in der US-Basketball-Liga NBA am Donnerstag den 90:89-Sieg gegen die LA Lakers gesichert. Der neunte Heimsieg der Pistons über Los Angeles in Folge konnte trotz 39 Punkten und zehn Rebounds von Lakers-Superstar Kobe Bryant, der sein Team nach einem 17-Punkte-Rückstand zur Pause wieder heran brachte, nicht verhindert werden. Matchwinner Prince war mit 22 Punkten Detroits Top-Scorer.

Boston siegte im Topspiel gegen Dallas mit 96:90. 31 Punkte und elf Rebounds von Dirk Nowitzki waren für Dallas im zu wenig, um die Celtics - ohne Superstar Kevin Garnett - in ihrem Heimstadion zu besiegen. Ray Allen und Kapitän Paul Pierce waren mit jeweils 26 Punkten für Boston die besten Werfer ihres Teams.

San-Antonio-Guard Tony Parker fällt wegen einer Knöchelentzündung drei Wochen aus. Der Superstar der Spurs hatte bereits bereits die vergangenen zwei Spiele verletzungsbedingt passen müssen. Er steht damit seinem Team nach dessen Auswärtsspielserie frühestens am 19. Februar im Heimspiel gegen Charlotte wieder zur Verfügung.

Byron Scott, Coach der New Orleans Hornets, wird die Auswahl der Western Conference beim NBA All-Star-Game betreuen. Er ist damit der erste Coach seit 13 Jahren, der ein All-Star-Team im eigenen Club-Stadion betreut.

Ergebnisse
Detroit Pistons - Los Angeles Lakers 90:89
Boston Celtics - Dallas Mavericks 96:90
Seattle SuperSonics - Cleveland Cavaliers 101:95
Phoenix Suns - San Antonio Spurs 81:84