woods

Eingriff gelungen

Woods erfolgreich am Knie operiert

Golf-Superstar Tiger Woods hat sich am Dienstag einem Eingriff in seinem linken Knie unterzogen, der nach Ansicht der Ärzte erfolgreich verlaufen ist.

In Park City wurde im Knie des Weltranglisten-Ersten eine Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes durchgeführt. Woods hatte zuletzt bei seinem Sieg bei den US Open, seinem ersten Turnier nach einer Knieoperation Mitte April, erneut Schmerzen verspürt und entschieden, die Saison vorzeitig zu beenden.

"Es war wichtig, mich möglichst bald operieren zu lassen, damit ich früh mit der Rehabilitation beginnen kann", erklärte Woods. Nach Angaben seines Arztes Thomas D. Rosenberg seien Spätfolgen höchst unwahrscheinlich. Woods hatte sich die Kreuzbandverletzung vor elf Monaten nach den British Open zugezogen.

Auskurieren
Woods sagte, er brauche außerdem Zeit, um die Stress-Fraktur in seinem linken Schienbein auszukurieren, die im Mai entdeckt worden war. "Ich werde in den kommenden Monaten intensiv an meiner Rehabilitation arbeiten und kehre nächstes Jahr gesund auf die PGA-Tour zurück", erklärte der 14-fache Major-Sieger, der in früheren Jahren bereits zwei Operationen in seinem linken Knie über sich ergehen lassen musste. 1994 war ein gutartiger Tumor entfernt worden und 2002 war eine Arthroskopie erfolgt.