Wr. Neustadt und Wels siegen in CL-Quali

Tischtennis

Wr. Neustadt und Wels siegen in CL-Quali

 Der TTC Wr. Neustadt hat am Mittwoch zum Auftakt der Qualifikation für die Tischtennis-Champions-League der Männer einen Sieg gefeiert.  

Die Niederösterreicher bezwangen beim Pool-Turnier in Varazdin Gastgeber STK Starr mit 3:2. Die Basis zum Sieg legte Neuzugang Frane Kojic mit zwei Siegen, den dritten Punkt holte Tomas Konecny. Auch SPG Wels startete vor eigenem Publikum mit einem 3:1-Sieg über den belgischen TTC Hoboken in die Gruppe B.

Für Wr. Neustadt geht es am Donnerstag gegen Irun Leka Enea (ESP) ins zweite Match der Gruppe D. Erster Gruppen-Leader ist El Nino Prag nach einem 3:1 über Irun. Die Tschechen sind am Freitag (13.00) Gegner der Wr. Neustädter. Ein zweiter Tabellenplatz würde zur Qualifikation für die Hauptrunde der Königsklasse ab 3. November reichen. "Wir sind enorm erleichtert. Wenn wir nun am Donnerstag auch die Spanier biegen, dann sind wir wahrscheinlich weiter", freute sich Klubchef Franz Gernjak.

Die Welser, bei denen am Mittwoch Andreas Levenko (zum 1:1 und 3:1) und Jiri Martinko (zum 2:1) die Punkte beisteuerten, treffen am Donnerstag (19.00 Uhr) auf PTE Kalo-Meh und am Freitag (19.00) auf TTC Neu-Ulm, der Kalo-Meh mit 3:1 bezwungen hat. "Ein toller Auftakt! Nun müssen wir am Donnerstag noch Ungarns Meister Pecs schlagen, um den für den Aufstieg in die zweite Gruppenphase notwendigen Platz zwei zu fixieren", freute sich Wels-Präsident Bernhard Humer. Der Top-Gegner am Freitag seien die Deutschen. "Neu-Ulm, ist mit Stars wie Tiago Apolonia oder Nachwuchs-Europameister Kay Stumper gespickt. Dieses Top-Team müssen wir nicht schlagen."