18-jähriger Eiskunstläufer von eigener Familie entführt

Seine Partnerin schlägt Alarm

18-jähriger Eiskunstläufer von eigener Familie entführt

Seine Eiskunstlauf-Partnerin Isabella Flores wendet sich in einem Instagram-Posting verzweifelt an die Öffentlichkeit.

USA. Eigentlich sollen die beiden Eiskunstläufer Dimitry Tsarevsky (18) und Isabella Flores (18) nächste Woche an den nationalen US-Meisterschaften teilnehmen, aber von Tsarevsky fehlt derzeit jede Spur. Seine Eiskunstlaufpartnerin hat einen Verdacht: Sie glaubt, dass der 18-Jährige von seiner eigenen Familie festgehalten wird. Sie schrieb auf Instagram: "Obwohl Dimitry bereits 18 Jahre alt ist, machen wir uns Sorgen wegen emotionaler und körperlicher Misshandlung. Es gibt sieben Kinder in diesem Haus, vier davon sind unter 18 Jahre alt. Dimitry hat keine Möglichkeit, mit jemandem Kontakt aufzunehmen, und wir befürchten, dass er festgehalten wird."

Polizei eingeschalten

Vom 6. bis 9. Januar finden die US-Eiskunstlaufmeisterschaften in Tennessee statt. Flores befürchtet nicht starten zu können – ihr Partner ist nicht aufzufinden beziehungsweise wird festgehalten. "Wir haben uns an die Polizei gewandt. Sie haben zweimal versucht, zum Haus zu kommen, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist, aber die Familie hat sie abgewiesen und ihnen gesagt, sie sollen einen Durchsuchungsbefehl besorgen", schreibt Flores im Posting.

© Instagram
18-jähriger Eiskunstläufer von eigener Familie entführt
× 18-jähriger Eiskunstläufer von eigener Familie entführt

Flores weiter: "Es gibt eine Menge Leute, die sich bemühen, ihn zu finden. Aber bisher hat nichts funktioniert, also wende ich mich an die sozialen Medien, um Ideen zu bekommen, was zu tun ist."

Das Paar gewann die Silbermedaille beim ISU Junior Grand Prix 2021/22.