Ex-Werder-Star Wiese flog aus dem Stadion

Wirbel beim Nordderby gegen HSV

Ex-Werder-Star Wiese flog aus dem Stadion

Beim Zweitligaderby zwischen Werder Bremen un dem HSV kam es zu einem Eklat im VIP-Berich - Ex-Goalie Tim Wiese flog aus dem Weserstadion.

Wirbel im Norden Deutschlands! Das Traditionsderby zwischen Werder und dem HSV am Samstagabend war Anlass für Bremens Ex-Torhüter Tim Wiese seinem alten Klub einen Besuch abzustatten. Doch was der zwischenzeitliche Bodybuilder zu sehen bekam, schmeckte so gar nicht. Seine Bremer mussten sich 0:2 geschlagen geben. Im Anschluss setzte es auch für Wiese einen Dämpfer: Der 39-Jährige flog aus dem Stadion.

Der ehemalige Kicker hatte sein VIP-Band nicht um den Arm und die Ereignisse nahmen seinen Lauf. Laut der "Bild" rief eine Werder-Mitarbeiterin die Security, weil Wiese über den verwehrten Zugang wütete. Nach einem hitzigen Wortgefecht und Gerangel musste er schließlich die Arena verlassen.

Wiese soll demnach Gast eines Logen-Inhabers gewesen sein. Dessen Versuche die Situation zu klären scheiterten.

Wiese: "Einfach nur lachhaft"

Der ehemalige Goalie wird zitiert: "Das war komplett überzogen. Die Aktion passt zum Spiel und zum Verein. Einfach nur lachhaft. Ich habe mich gefühlt wie ein Aussätziger!"

Der Gang in die zweite Liga, das verlorene Derby und nun auch noch der Rauswurf einer Klub-Ikone - bei Werder läuft es gerade gar nicht...