Maierhofer motiviert mit 'Schnitzel für alle'

stars-und-sport

Maierhofer motiviert mit 'Schnitzel für alle'

Artikel teilen

Kaum angekommen, sorgt der kultige Stürmer-Veteran Stefan Maierhofer bei seinem neuen Club für Aufbruchsstimmung.

"Wir haben den Gegner bearbeitet, wir haben ihn wie ein Schnitzel geklopft, paniert und dann einfach nicht in das heiße Frittenöl reingelegt - und dann kommst du nicht zum Genuss, dass du am Schnitzel abbeißen kannst!", resümierte der selbsternannte "Major" Stefan Maierhofer nach dem 1:1 seiner Würzburger Kickers gegen St. Paul.

Im jüngsten Spiel machten Maierhofer & Co. ihre Sache deutlich besser und feierten einen 3:2-Erfolg beim VfL Osnabrück. Der gelernte Koch nahm den Sieg zum Anlass und will nun Verpasstes nachholen. Auf Instagram verkündete er: "...und die Tage mal Schnitzel für das gesamte Team!"

© Instagram/@major_stm
Maierhofer motiviert mit 'Schnitzel für alle'

"Chefkoch" Maierhofer

Und noch dazu: Der baumlange Angreifer versichert im Gespräch mit der "Bild", selbst in der Küche zu stehen. Die Gunst seiner Spieler gewinnt er mit dieser kulinarischen Aktion allemal - die des Trainers muss sich der 38-Jährige aber noch erspielen. Nur gegen St. Pauli stand er bislang 14 Minuten am Platz.

Schon kommenden Freitag hat Maierhofer die Chance sich zu beweisen. Im Keller-Duell geht es dann gegen den Tabellen-16 Eintracht Braunschweig. Sollte das Tabellenschlusslicht gegen die Konkurrenz als Sieger vom Platz gehen, lockt Maierhofer mit einem neuen Versprechen: "Wenn wir da nachlegen, gibt es Palatschinken!"

OE24 Logo