Prügel-Eklat: ManUnited-Kapitän verhaftet

In Handschellen abgeführt

Prügel-Eklat: ManUnited-Kapitän verhaftet

Manchester Uniteds Kapitän Harry Maguire wurde während seinem Griechenland-Urlaub verhaftet.

Der englische Nationalteamspieler Harry Maguire hat während seinem Urlaub auf Mykonos für einen handfesten Eklat gesorgt. Maguire soll laut lokalen Medien mit einem Polizisten in eine körperliche Auseinandersetzung geraten und in Handschellen abgeführt worden sein. Neben dem 27-Jährigen sollen auch zwei weitere Briten verhaftet worden sein.

"Der Fußballspieler hat einen Polizisten beschimpft und anschließend geschlagen", beschreibt ein Sprecher die Szenen gegenüber dem griechischen Fernsehsender "ERT". Manchester United äußerte sich rasch zu dem Vorfall: "Der Verein hat Kenntnis von einem angeblichen Zwischenfall mit Harry Maguire auf Mykonos in der vergangenen Nacht. Wir sind mit Harry in Kontakt getreten und er kooperiert uneingeschränkt mit den griechischen Behörden."

Maguire wechselte im Sommer 2019 von Leicester City zu Manchester United, das 87 Millionen Euro für den Innenverteidiger hinblätterte, womit der Nationalspieler zum teuersten Verteidiger der Welt wurde.