Schwere Vorwürfe gegen Ronaldo: Jetzt spricht seine Mama

Vergewaltigung?

Schwere Vorwürfe gegen Ronaldo: Jetzt spricht seine Mama

Mama Ronaldo startet eine Superman-Kampagne für ihren Sohn.

Nach den Vergewaltigungsvorwürfen bröckelt die Fassade des portugiesischen Fußball-Denkmals: Eine zweite Frau beschuldigt Ronaldo, sie sexuell belästigt zu haben. Das berichtet die britische „Daily Mail“.

„Ich habe einen Anruf von einer Frau bekommen, die behauptet, eine ähnliche Erfahrung gemacht zu haben“, wird der Londoner Anwalt Leslie Stovall zitiert. Einzelheiten gibt der Jurist dabei nicht preis. Stovall sagte lediglich, dass er die Angaben der Frau an die Behörden in Las Vegas weitergegeben habe. Der Anwalt vertritt bereits die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga, die Ronaldo der Vergewaltigung bezichtigt.

Nun meldet sich auch die Familie des Superstars zu Wort und ergreift Partei für Ronaldo. Seine Mutter Maria Dolores dos Santos Aveiro veröffentlichte zusammen mit Ronaldos Schwester Katia ein Posting auf Facebook. Dabei wird Ronaldo als Superman dargestellt.

Die beiden Frauen fordern dabei Gerechtigkeit. „Ich möchte sehen, wer den Mut hat, dieses Foto für eine Woche in sein Profil zu stellen und damit eine Kettenreaktion für Cristiano anregen ..DURCH GANZ PORTUGAL, FÜR IHN, FÜR UNS, FÜR DIE EINHEIT DER MENSCHEN ... FÜR GERECHTIGKEIT.“