Stephen Curry

Superstar Curry glänzt bei 122:121-Sieg

Wichtiger Sieg für Warriors

Dank Superstar Stephen Curry holte Golden State ein 122:121 gegen Milwaukee.

„Wir haben unbedingt einen Sieg benötigt“, war Golden-State-Coach Steve Kerr sichtlich erleichtert. Seine Mannschaft setzte sich in San Francisco gegen die Milwaukee Bucks (ohne den am Knie verletzten Giannis Antetokounmpo), dem Topteam der Central Division der NBA, knapp mit 122:121 durch. Kerr: „Ich bin stolz auf die Jungs, sie haben wirklich sehr hart gekämpft.“ Stephen Curry hatte mit seiner Leistung großen Anteil: 30 seiner 41 Punkte erzielte er in der zweiten Hälfte. Dabei kehrte der Superstar erst vor kurzem nach einer Verletzungspause wieder in die Mannschaft zurück. „Er fühlt sich immer besser, deshalb bekam er auch wieder mehr Einsatzminuten. Das war ein ziemlich beeindruckendes Spiel von ihm  – unglaublich“, lobte Kerr seinen Schützling. Curry selbst war ebenfalls zufrieden: „Ganz ehrlich, ich habe den Abend genoßen. Jeder weiß, wie sehr wir diesen Erfolg gebraucht haben.“

Jetzt warten drei weitere Heimspiele

Die Warriors hatten zuletzt dreimal in Folge verloren bzw. sieben von acht Partien und begannen ihre vier Spiele umfassende Heimserie nun mit einem Erfolgserlebnis.