Zweiter Saisonsieg für Hirscher

wintersport

Marcel Hirscher gewann RTL

Artikel teilen

Marcel Hirscher hat am Samstag seinen zweiten Sieg im alpinen Ski-Weltcup gefeiert.

Der 20-jährige Salzburger triumphierte dank Laufbestzeit im zweiten Durchgang im zweiten Riesentorlauf in Kranjska Gora und verwies den Halbzeitführenden Kjetil Jansrud (NOR) noch klar auf Platz zwei. Rang drei ging an Vortagessieger Ted Ligety (USA).

"Ich habe super Informationen von den Betreuern bekommen und über die Schlüsselstellen genau Bescheid gewusst. Danke an die Trainer und an alle, die im Hirscher-Team arbeiten. Das Zusammenspiel der Betreuer war heute sensationell", lautete Hirschers erster Kommentar. Nach dem ersten Durchgang war der Annaberger, der am Freitag Zweiter war, noch 0,47 Sekunden hinter Jansrud auf Platz fünf gelegen.

Für den Tiroler Benjamin Raich, der schon vier Weltcup-Siege in Kranjska Gora gefeiert hat, lief es erneut nicht nach Wunsch. Dennoch baute er mit Rang sechs seine Führung im Gesamtweltcup auf 70 Punkte aus, da sein Hauptrivale Carlo Janka aus der Schweiz diesmal nur Achter wurde.

"Ich habe keine perfekten Fahrten gehabt, da muss man mit dem zufrieden sein, was ich heute erreicht habe. Das letzte 'Bissl', das hat mir gefehlt", gab Raich zu Protokoll. Neben Hirscher und Raich landete noch ein dritter Österreicher in den Top Ten, der Salzburger Philipp Schörghofer wurde Zehnter.

Damit erreichte der 27-Jährige sein drittes Saisonresultat in den ersten Zehn nach Rang sieben in Val d'Isere und zehn in Beaver Creek. Ob das für Schörghofer reichen wird, um auch im Olympia-Riesentorlauf in Whistler starten zu dürfen, bleibt aber abzuwarten. Zwar ist er in der Spezial-Weltcup-Wertung hinter Hirscher (3.), Raich (4.) und Romed Baumann (13.), der am Samstag nur 16. wurde, aber ebenfalls drei Top-Ten-Resultate in diesem Winter geschafft hat, als 14. die Nummer vier im ÖSV-Team, doch dürfte auch Hannes Reichelt (18.) für einen Riesentorlauf-Start beim Großereignis in Kanada infrage kommen.

OE24 Logo