Raich musste RTL absagen

Rückenschmerzen

Raich musste RTL absagen

Artikel teilen

Schock für unseren Superstar: Rückenschmerzen verhinderten RTL-Start.

Während sich die Kollegen auf den RTL vorbereiteten, machte Raich einen Spaziergang in Avon. Mit 63 Punkten aus drei Nordamerika-Speedbewerben im Gepäck ging’s zum Flughafen nach Denver. Davor hatte der Gesamtweltcup-Zweite 2009/ 10 noch über seine Verletzung gesprochen.

Frage: Was ist passiert?

Raich: Beim Super-G bin ich im dritten Tor im Steilhang auf den Innenski gekommen und habe einen Schlag bekommen. Dabei ist mir, wie man so sagt, das Kreuz eingeschossen.

Frage: Wann haben Sie sich zu der Absage entschieden?
Raich: Ich habe gehofft, dass wir das in Griff bekommen würden, aber über Nacht hat es sich leider eher verschlechtert.

Frage: Sie sind das volle Abfahrts-Programm gefahren. War das vielleicht zu viel?
Raich: Auf keinen Fall. Hätte ich die Abfahrten ausgelassen, hätte ich halt was anderes trainiert. Der Schaden in meinem Rücken liegt schon sehr lange zurück, und da kommt es leider immer wieder vor, dass es wieder akut wird. Zuletzt hatte ich im Sommer Probleme, seither war alles okay.

Frage: Wie geht es jetzt für Sie weiter?
Raich: Ich kenne meinen Körper gut und möchte ihm die Zeit zur Regeneration geben. Oft ist es nach einigen Tagen wieder vorbei. Der Rücken ist leider meine Schwachstelle. Ich hoffe aber sehr, dass ich in Val d’Isère wieder dabei sein kann.

OE24 Logo