Marlies Schild

Vorläuferin

Schild mit sensationeller Zeit

Artikel teilen

Slalom-Queen durfte als Vorläuferin ran und hätte sich locker fürs Finale qualifziert.  

Benni Raich hatte allen Grund, stolz auf seine Freundin zu sein: Als Vorläuferin ließ Marlies Schild beim Nightrace in Schladming viele Männer hinter sich.

Schladming
Die beste Slalomläuferin der Welt durfte die Herrenpiste in Schladming als Vorläuferin testen. Ein starker Auftritt: Schon im 1. Durchgang legte Marlies einen souveränen Lauf hin. Sie bewältigte die 66 Tore in 53,09 Sekunden und keuchte: „Wenn mir Benni drei Sekunden abnimmt, bin ich zufrieden.“ Das ging sich souverän aus! Denn sogar Hirscher (50,13) war nur 2,96 Sekunden schneller als die Slalom-Queen.

Die besten Bilder vom Nightrace

Tipps für Benni
Gleich nach ihrem Auftritt funkte Marlies Tipps an den Start, wo sich u. a. Benni Raich auf seinen Start vorbereitete. Mit Nummer 16 fand der viermalige Schladming-Sieger allerdings eine wesentlich schlechtere Piste vor. Dementsprechend leiden musste Marlies, als Benni dran war: „Bitte, bitte, bitte“, konnte man ihren Lippen ablesen. Als sie die Zwischenzeiten analysierte, musste sie schmunzeln: Im Steilhang war sie sogar schneller als er. Im „Hausduell“ war Schild nur 1,4 Sekunden langsamer als Raich und hätte sich als 25. souverän für Lauf 2 qualifiziert. Dort fädelte sie allerdings ein.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo