Skispringen

Cologna holte erstes Langlauf-Gold für Schweiz

Artikel teilen

Der 23-jährige Dario Cologna hat am Montag die erste olympische Langlauf-Goldmedaille der Geschichte für die Schweiz geholt. Der Eidgenosse gewann das Freistilrennen über 15 Kilometer in Whistler überlegen vor dem Italiener Pietro Piller Cottrer (+24,6 Sek.) und dem Tschechen Lukas Bauer (35,7). Schwer geschlagen wurde die Langlauf-Großmacht Norwegen, die keinen Athleten in die Top 20 brachte.

Triple-Weltmeister Petter Northug etwa verlor mehr als zwei Minuten auf den Sieger. Österreich ist bei den Herren-Bewerben in Vancouver nicht vertreten.

Zuvor hatte die Schwedin Charlotte Kalla die erste Langlauf-Entscheidung bei den Spielen in Vancouver gewonnen. Die 22-Jährige verwies über 10 Kilometer die Estin Kristina Smigun (+ 6,6 Sek.) und die Norwegerin Marit Björgen (15,9) auf die weiteren Podestplätze. Die Weltcupführende Justyna Kowalczyk aus Polen, die Topfavoritin ins Rennen gegangen war, wurde Fünfte. Österreicherin war keine am Start.

OE24 Logo