Manificat gelang die Olympia-Umstellung am besten

Skispringen

Manificat gewann Lahti-Doppelverfolgung vor Bauer

Artikel teilen

Der Franzose Maurice Manificat hat am Samstag die Langlauf-Doppelverfolgung über 30 Kilometer in Lahti gewonnen. Der 23-Jährige setzte sich bei seinem ersten Weltcuperfolg knapp vor Lukas Bauer (+ 3,6 Sek.) durch. Der Tscheche verkürzte damit und durch Bonuspunkte aus Zwischensprints seinen Rückstand in der Gesamtwertung auf den fehlenden Petter Northug deutlich.

Der zweifache Olympiasieger aus Norwegen war wie die weiteren Vancouver-Sieger Dario Cologna (SUI) und Marcus Hellner (SWE) in Finnland nicht am Start. Platz drei in Lahti ging an den Russen Ilja Tschernusow (46,2). Österreicher waren nicht vertreten.

OE24 Logo