Stefan Kraft

skispringen

ÖSV-Adler stürzen in Garmisch-Quali ab

Artikel teilen

Keiner der Österreicher schaffte es unter die Top 20. Obersdorf-Dritter Kraft sprang nur auf Platz 30.

 Qualifikation für den zweiten Bewerb der Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen hat es am Montag kein Österreicher unter die ersten 20 geschafft. Daniel Huber (130 m) landete als bester ÖSV-Springer an der 22. Stelle, der Oberstdorf-Dritte Stefan Kraft (125) war nur 30. Der Pole Dawid Kbacki (135,5 m) gewann 0,5 Punkte vor Oberstdorf-Sieger Ryoyu Kobayashi aus Japan (140).

   Im Neujahrsspringen am Dienstag (14.00 Uhr/live ORF eins) sind aber alle sechs angetretenen Österreicher dabei. Michael Hayböck (127 m) klassierte sich als 24., dahinter folgten Manuel Fettner (123,5) als 34., Philipp Aschenwald (124) als 45. und Markus Schiffner (123) als 46.
 

OE24 Logo