Reichelt: Tränen bei der Hymne

Nach Super-G-Gold

Reichelt: Tränen bei der Hymne

Bei der Siegerehrung im Zielraum übermannten Reichelt die Gefühle.

Bei der ersten Ehrung nach dem Super-G der Herren hat Goldmedaillen-Gewinner Hannes Reichelt in Beaver Creek viel Emotion gezeigt. Als bei der "Flower Ceremony" im Zielraum die österreichische Bundeshymne gespielt wurde, konnte der Salzburger die Tränen nicht mehr zurückhalten und weinte. Um die Schultern hatte Reichelt dabei die rot-weiß-rote Fahne.

Die Gold-Fahrt von Hannes Reichelt

"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, eine Erleichterung. Ich habe mir selbst am meisten Druck gemacht. Das zu bestätigen, ist am schwierigsten. Es ist oft gesagt worden, der Reichelt bringt es bei Großereignissen nicht runter, obwohl ich schon eine Silbermedaille hatte", war Reichelt schon beim ersten Interview im Zielraum emotional.

VIDEO: Alle Highlights vom Super-G

Diashow: So jubelt Reichelt über Gold

So jubelt Reichelt über Gold

×

    Erinnerung an Olympia-Aus
    Auch auf einen der schwärzesten Tage in seiner Karriere blickte Reichelt nach seinem Triumph in Beaver Creek zurück. "Ich kenne einige, die so eine Operation hatten, ich bin froh, dass ich wieder zurückgekommen bin", sprach er auf seinen Bandscheibenvorfall im Vorjahr an. Zur Erinnerung: Reichelt musste im Vorjahr nach seinem Triumph auf der Streif am Rücken operiert werden und verpasste die Olympischen Spiele in Sotschi.

    Diashow: So jubelt Reichelt über Super-G-Gold

    So jubelt Reichelt über Super-G-Gold

    ×

      Ergebnis im Super-G:

      1. Hannes Reichelt 1:15,68 Min
      2. Dustin Cook +0,11
      3. Adrien Theaux +0,24
      4. Matthias Mayer +0,27
      . Kjetil Jansrud +0,27
      6. Aksel Lund Svindal +0,37
      7. Didier Defago +0,39