Kolumbien hat mich begeistert

Marko Arnautovic

Kolumbien hat mich begeistert

Schiedsrichter hatten kein Top-Niveau.

Schützenfest. Die WM begann mit einer Mega-Sensation. Wer hätte gedacht, dass Holland Titelverteidiger Spanien mit 5:1 zerlegt? Ich glaube niemand. Dennoch behaupte ich: Wäre Silva vor der Pause das 2:0 gelungen, hätte es nie im Leben dieses Schützenfest gegeben. Die Spanier wurden weit unter ihrem Wert geschlagen. Auch Portugal und Ronaldo, die gegen Deutschland einen unglücklichen Start erwischt hatten. Damit waren gleich zwei Top-Teams zu Beginn angezählt.

Costa Rica stahl Italien und England die Show
Die Mannschaft der Vorrunde war für mich Kolumbien. Die haben mich mit einem erfrischenden Offensiv-Fußball total begeistert. Vor allem James Rodríguez hat den Superstars wie Neymar oder Messi die Show gestohlen. Was mir noch so gut gefallen hat? Ihr Torjubel. Die Tanzeinlagen waren einzigartig, wirklich cool. Costa Rica als Gruppensieger -damit habe ich auch nicht gerechnet. Die großen Favoriten Italien und England mussten heimfahren. Aber: Sie hätten sich den Aufstieg auch nicht verdient.

Die beste Torwartleistung sah ich von Mexikos Ochoa gegen Brasilien. Was der rausgeholt hat, war sensationell. Negativ aufgefallen sind mir die Schiedsrichter - die hatten kein Top-Niveau. Vor allem Kroatien und Bosnien waren die Leidtragenden.