Frankreich gelingt Titelverteidigung

Handball

Frankreich gelingt Titelverteidigung

Artikel teilen

Frankreichs Herren ringen im Finale Schweden nieder, verteidigen Peking-Titel.

Frankreichs Handballer haben den olympischen Gold-Coup von Peking wiederholt. Das Team um Superstar Nikola Karabatic gewann am Sonntag das olympische Finale gegen Schweden mit 22:21 (10:8). Bester Werfer bei Weltmeister Frankreich war vor rund 10.000 Zuschauern Michael Guigou mit fünf Toren.

Schweden verliert auch viertes Finale
Für die Skandinavier, die nach 1992, 1996 und 2000 auch ihr viertes Olympia-Finale verloren, traf Niclas Ekberg mit sechs Treffern vor den Augen von König Karl und Königin Silvia am besten. Er war mit 50 Toren auch bester Werfer des Turniers. Bronze hatte sich zuvor Kroatien mit einem 33:26 gegen Ungarn geholt.

All-Star-Team
Der französische Torhüter Thierry Omeyer wurde als einziger Spieler wie vor vier Jahren erneut ins olympische All-Star-Team berufen. Der Isländer Aron Palmarsson wurde überraschend als bester Rückraumschütze auf der linken Position nominiert. Auf der rechten Seite wurde der Schwede Kim Andersson gewählt.

Karabatic steht als französischer Spielmacher in dem erlesenen Aufgebot. Bester Linksaußen ist der Schwede Jonas Kallmann, auf der anderen Seite wurde der Kroate Ivan Cupic gewählt. Der Spanier Julen Aguinagalde erhielt die Auszeichnung als bester Kreisspieler.

OE24 Logo