hellner

Olympia 2014

Hellner siegt in Doppelverfolgung

Artikel teilen

Der norwegische Weltmeister Northug wurde nur enttäuschender Elfter.

Der Schwede Marcus Hellner hat am Samstag den Königsbewerb der Langläufer gewonnen. Der 24-Jährige triumphierte in der Doppelverfolgung über 30 km (15 km klassisch/15 km Skating) vor dem Deutschen Tobias Angerer (+2,1 Sek.) sowie seinem Landsmann Johan Olsson (2,8). Mit diesen beiden Medaillen überholten die Schweden, die nun bei dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze halten, Österreich im Medaillenspiegel und sind nun unmittelbar vor dem ÖOC-Team (2 Gold/2 Silber/3 Bronze) Siebenter.

Für den Norweger Petter Northug (41,7 Sekunden zurück) gab es die nächste Niederlage. Der überlegene Gesamtführende im Weltcup und Weltmeister von Liberec 2009 kam nicht über Rang elf hinaus und hält damit weiter nur bei einer Bronzemedaille, die er im Sprintbewerb geholt hat. Im Auftaktbewerb über 15 km Skating war Topfavorit Northug gar nur 41. geworden.

OE24 Logo