morgenstern

2. Training

Morgenstern stärkster Österreicher

Artikel teilen

Doppelolympiasieger von Turin kam Trainingsdominator Malysz am nächsten. Team für Samstag steht.

Thomas Morgenstern liegt die Normalschanze im Whistler Olympic Park auf Grund der bisher gezeigten Trainingssprünge offenbar. Nach einem 94,5-m-Satz im ersten Sprung steigerte er sich am Donnerstag im zweiten Training auf 106,5 und 104 m und war damit bester ÖSV-Adler. Mit Abstand bester Mann war der Pole Adam Malysz mit einer Serie von 102, 109,5 und 105,5 Metern.

Das Team wird im ersten Olympia-Bewerb am Samstag (18:45 Uhr MEZ) mit dem erwarteten Quartett an den Start gehen. Doppel-Olympiasieger Thomas Morgenstern, der WM-Zweite Gregor Schlierenzauer, Weltmeister Wolfgang Loitzl und Tourneesieger Andreas Kofler wurden von Cheftrainer Alexander Pointner nach dem zweiten Training am Donnerstag im Whistler Olympic Park für die erste von drei Konkurrenzen nominiert. Martin Koch muss auf Einsätze von der Großschanze hoffen.

2. Training (verschiedene Anlaufluken, daher keine Wertung)
Thomas Morgenstern (AUT) 94,5 - 106,5 - 104
Gregor Schlierenzauer (AUT) 92,5 - 102 - 102,5
Wolfgang Loitzl (AUT) 100 - 94 - 98,5
Andreas Kofler (AUT) 93 - 101,5 - 101
Martin Koch (AUT) 98 - 98,5 - 101,5

Simon Ammann (SUI) 99,5 - 102,5 - n.a.
Adam Malysz (POL) 102 - 109,5 - 105,5
Janne Ahonen (FIN) n.a.
Anders Jacobsen (NOR) 92,5 - 107,5 - 102
Michael Uhrmann (GER) 104 - 103,5 - n.a.
Martin Schmitt (GER) 102 - 102 - n.a.
Michael Neumayer (GER) 102,5 - 102 - n.a.
Harri Olli (FIN) 103,5 - 105 - n.a.

n.a.= nicht angetreten

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo