Speck

oeoc-team

ÖOC ließ 1,5 Tonnen Speck nach Rio liefern

Artikel teilen

Österreich-Haus für Betrieb gerüstet - insgesamt wurden 36 Tonnen Lebensmittel transportiert.

Die sehnlichst erwartete Lieferung mit 36 Tonnen Lebensmittel aus der Heimat ist am Dienstag im Österreich-Haus in Rio de Janeiro eingetroffen. Das ÖOC ließ 1,2 Tonnen Käse, 1,5 Tonnen Speck, 20.000 Liter Bier, 8.000 Flaschen Sekt und Wein, 60.000 Portionen Kaffee per Schiff aus Rotterdam in Kühlcontainern nach Brasilien befördern.

Eine Catering-Firma mit 60 Mitarbeitern nahm die Fracht im Stadtteil Botafogo in Empfang. Zusätzlich zu den Köstlichkeiten aus der Heimat werden für das am Donnerstag in Betrieb gehende Österreich-Haus vor Ort noch massenweise Fleisch, Gemüse und antialkoholische Getränke besorgt. Laut Angaben des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC) sind dies 2 Tonnen Rindfleisch, 2,5 Tonnen Schnitzelfleisch, 1,5 Tonnen Hühnerfleisch, 1 Tonne Kartoffeln, 400 kg Gemüse, 200 kg Limetten, 10.000 Flaschen Mineralwasser und Softdrinks.
 

OE24 Logo