Autor bei ISIS: "Hatten Giftkapseln mit“

Jürgen Todenhöfer

Autor bei ISIS: "Hatten Giftkapseln mit“

Artikel teilen

Als einziger Reporter war Todenhöfer 10 Tage im Reich der ISIS.

Ex-CDU-Politiker und Journalist Jürgen Todenhöfer (74) wurde wegen dieser Reise heftig kritisiert. Dem Autor wurde Propaganda für die Mörder-Milizen vorgeworfen. Nun geht er zur Gegenoffensive über. Über seinen Zehn-Tage-Trip nach Mossul, der Terroristen-Hochburg im Irak, verfasste er ein Buch, das am 27. April erscheint. In einem Interview mit dem Stern sagte Todenhöfer nun: „Ich wollte Fakten sammeln, die Wahrheit“ ergründen.

Todenhöfer nahm bei seiner „Fahrt ins Reich des Bösen“ seinen 31-jährigen Sohn Frederic mit – er wollte seinen Vater nicht alleine reisen lassen. Beide haben während des riskanten Einsatzes Giftkapseln am Körper getragen: „Wir wollten den Terroristen nicht die Entscheidung überlassen, wann wir sterben.“(wek)

VIDEO: Todenhöfer veröffentlichte dieses Interview mit einem IS-Kämpfer auf seiner facebook-Seite

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo