Europäisches Parlament Straßburg

EU-Parlament

Zwei neue Vizepräsidenten gewählt

Eine Griechin und ein Brite sind neue Mitglieder im Präsidium.

Im EU-Parlament in Straßburg sind am Dienstag von den Abgeordneten zwei neue Parlaments-Vizepräsidenten gewählt worden. Die Griechin Anni Podimata folgt ihrem Landsmann Stavros Lambrinidis (beide Sozialdemokraten) nach, der in die griechische Regierung gewechselt ist. Zum Nachfolger der von ihrem Amt zurückgetretenen deutschen FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin wurde der britische EU-Abgeordnete Giles Chichester (Europäische Konservative und Reformisten) gewählt.

Deutsche Koch-Mehrin trat nach Plagiatsvorwürfen zurück
Koch-Mehrin hatte im Mai aufgrund von Plagiatsvorwürfen im Zusammenhang mit ihrer Doktor-Arbeit den Posten als Vizepräsidentin zurückgelegt , auch als Vorsitzende der FDP im Europaparlament trat sie zurück. Mitte Juni war ihr der Doktor-Titel dann auch aberkannt worden . Ihr Mandat im EU-Parlament behielt Koch-Mehrin.

Grieche Lambrinidis wechselte in die Regierung in Athen
Lambrinidis war Mitte Juni im Zuge der Regierungsumbildung in Griechenland zum Außenminister des krisengeschüttelten Landes ernannt worden. Seine 48-jährige Nachfolgerin Podimata ist stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie und gehört u.a. dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung und dem Krisenausschuss an.

Beide Wahlen erfolgten per Akklamation. Es gab jeweils nur einen Kandidaten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten