Unfall mit Wasserrutsche

Horror-Tat

Geistig behinderte Frau neben Wasserrutsche vergewaltigt

Ein Marokkaner soll in einem Schwimmbad über die 27-Jährige hergefallen sein.

Unfassbarer Zwischenfall im Aggua Schwimmbad (Troisdorf/ Deutschland): ein 28-jähriger Marokkaner soll eine 27-jährige geistig behinderte Frau im Bereich der Wasserrutschen vergewaltigt haben. Der Mann sitzt in U-Haft.

"Nach bisherigem Kenntnisstand hatte der Mann aus Marokko die geistig behinderte Geschädigte sexuell bedrängt und versucht, sie zu sexuellen Handlungen zu zwingen", so Polizeisprecher Stefan Birk zum Express.

Wie Mitarbeiter des Schwimmbades auf den Vorfall aufmerksam wurden, ist derzeit unklar. Allerdings griffen sie ein und hielten den mutmaßlichen Täter fest. Dieser konnte sich aber losreißen und flüchtete in ein naheliegendes Waldstück. Die Polizei setzte bei der Jagd nach ihm Hubschrauber ein. Gegen 22 Uhr brachte die Suche den gewünschte Erfolg. Man fand den Mann, der derzeit in einer Flüchtlingsunterkunft untergebracht ist.

„Der Richter am Amtsgericht Siegburg erließ einen Haftbefehl, weil der 28-Jährige dringend tatverdächtig ist, das 27-jährige Opfer vergewaltigt zu haben“, erklärt Polizeisprecher Birk.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten