Kleinflugzeug erfasst Mutter und ihre beiden Kinder - tot

Tragödie um Familie

Kleinflugzeug erfasst Mutter und ihre beiden Kinder - tot

In Hessen krachte am Sonntag eine Cessna in drei Fußgänger. Nun kennt man die Identität der Toten.

Bei einem missglückten Landeanflug hat ein Sportflugzeug im deutschen Bundesland Hessen drei Menschen in den Tod gerissen. Drei Menschen starben am Sonntagnachmittag, als das Flugzeug sie auf der Wasserkuppe - dem höchsten Berg in Hessen - erfasste. Die Maschine habe nach dem schief gegangen Landemanöver noch einmal durchstarten wollen, sagte eine Polizeisprecherin.

Die Wasserkuppe im Drei-Länder-Eck Hessen, Bayern und Thüringen ist mit rund 950 Metern Hessens höchster Berg. Mittlerweile kennt man die Identität der Opfer. Bei den Toten handelt es sich um eine Mutter (39) und ihre beiden Kinder. Der Sohn war elf Jahre alt und die Tochter zwölf.

Durchstarten ging schief

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr. Die Maschine vom Typ Cessna traf nach Angaben einer Polizeisprecherin die Landebahn nicht richtig und wollte deswegen noch einmal durchstarten. Sie bekam jedoch keinen richtigen Auftrieb mehr, durchbrach einen Schranken und erfasste die drei Spazziergänger, die am Rande des Flugplatzes stand.

Der Flugplatz liegt am Nordhang. Der Berg Wasserkuppe ist beliebt bei Flugsportlern jeder Art. Dort heben Segelflieger ab, kleine Motorflugzeuge und -segler starten zu touristischen Rundflügen. Auch etwa Ultraleichtflugzeuge, Gleitschirm-, Drachen- und Modellflieger gehen dort in die Luft. 20.000 Starts zählt der Flugplatz nach früheren Angaben im Jahr.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten