Noch keine Identifikation

Lawinenunglück in Italien forderte zwei Menschenleben

Schneemassen nahe Cortina löste sich vom Cristallo-Massiv

Bei einem Lawinenunglück unweit der norditalienischen Bergortschaft Cortina d'Ampezzo sind am Freitag zwei Personen ums Leben gekommen. Die Schneemassen löste sich vom Cristallo-Massiv. Wie die Bergrettung mitteilte, wurden die Leichen von zwei Skifahrern von Spürhunden lokalisiert und geborgen. Hubschrauber waren bei der Rettungsaktion im Einsatz. Die Todesopfer wurden bisher noch nicht identifiziert, berichteten italienische Medien.

In Bormio, in der lombardischen Gebirgsregion Valtellina kam ein junger Mann auf einer Skipiste nach einem Zusammenprall mit einem weiteren Skifahrer ums Leben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten