Militärhubschrauber in Haiti abgestürzt

Vier Insassen

Militärhubschrauber in Haiti abgestürzt

Die Besatzung des spanischen Helikopters ist verschollen.

In Haiti ist ein spanischer Militärhubschrauber mit einer vierköpfigen Besatzung an Bord abgestürzt. Nach Angaben eines Sprechers der UN-Mission in Haiti (MINUSTAH), verunglückte der Helikopter am Freitagmorgen in Fond Verrettes im Südosten Haitis nahe der Grenze zur Dominikanischen Republik. Ein chilenischer Hubschrauber der UN-Mission habe den Unglücksort überflogen, aber weder landen noch die Besatzung orten können. Es seien zwei Blackhawk-Hubschrauber der US-Armee angefordert worden, die bei der Sichtung der Unglücksstelle helfen sollen.

Ein Vertreter der spanischen Botschaft in Port-au-Prince sagte, bevor er etwas über das Schicksal der vier Insassen sagen könne, müsse er noch weitere Informationen sammeln. Haiti wurde im Januar von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht, bei dem etwa 220.000 Menschen ums Leben kamen; 1,3 Millionen Haitianer wurden obdachlos.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten