Frankreich

Todes-Jet: Zweite Blackbox gefunden

Flugschreiber könnte Hinweise auf den Ablauf des Absturz-Dramas liefern.

Ermittler fanden am Donnerstag an der Absturzstelle in den französischen Alpen die zweite Blackbox - den Flugdatenschreiber - der Germanwings-Maschine, teilte Staatsanwalt Brice Robin in Marseille mit. Der Flugdatenschreiber zeichnet Daten wie Flughöhe, Kurs und Geschwindigkeit auf. Die Ermittler erhoffen sich Aufschluss über die Absturzursache des Airbus.

Copilot suchte Infos über Selbstmord, Cockpit-Türen
Copilot Andreas Lubitz (27) soll online bis einen Tag vor dem Absturz Infos über Selbstmord und Cockpit-Türen gesucht haben, teilte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit.  Die Ermittler hätten in der Düsseldorfer Wohnung des 27-Jährigen ein Tablet gefunden und die Daten darauf ausgewertet.

"Der Browserverlauf war nicht gelöscht, insbesondere konnten die in der Zeit vom 16.3. bis zum 23.3.2015 mit diesem Gerät aufgerufenen Suchbegriffe nachvollzogen werden", teilte die Staatsanwaltschaft mit. Nur einen Tag nach diesem Zeitraum, am 24. März, stürzte die Maschine ab.

Der Nutzer des Tablets habe sich "zum Einen mit medizinischen Behandlungsmethoden befasst, zum Anderen über Arten und Umsetzungsmöglichkeiten einer Selbsttötung informiert", sagte ein Sprecher der Ermittlungsbehörde. "An mindestens einem Tag hat sich der Betreffende darüber hinaus über mehrere Minuten mit Suchbegriffen über Cockpittüren und deren Sicherheits-Vorkehrungen auseinandergesetzt."

Der Jet mit 150 Menschen an Bord war in der vergangenen Woche in den französischen Alpen abgestürzt. Der Copilot soll das Flugzeug absichtlich zum Absturz gebracht haben. Er war am Flugtag eigentlich krankgeschrieben.

Der Stimmrekorder war bereits kurz nach dem Absturz von Flug 4U9525 am Dienstag vergangener Woche gefunden worden, nach dem Flugdatenschreiber war hingegen lange vergeblich gesucht worden.

Eine neue Expertengruppe der Luftfahrtbranche soll über Konsequenzen aus dem Absturz beraten. Sie sollen unter anderem über mögliche Änderungen am Türschutz-Mechanismus in Cockpits beraten, außerdem über medizinische und psychologische Checks für Piloten.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten