Trump: "Werde 9/11-Verschwörung aufdecken"

Neue Untersuchungen

Trump: "Werde 9/11-Verschwörung aufdecken"

Donald Trump kündigte neue Untersuchungen an.

Mit Donald Trump zieht ein Präsident ins Weiße Haus ein, den die Welt wohl noch nie gesehen hat. Trump unterscheidet sich in seiner Art und Weise von sonstigen Berufs-Politikern – eine Tatsache, die ihn wohl auch zum Wahlgewinner machte.

Stecken Saudis dahinter?
Im Wahlkampf ließ der umstrittene Milliardär immer wieder mit provokanten und populistischen Aussagen aufhorchen. Dabei griff er auch Verschwörungstheorien rund um den 11. September auf. Die Anschläge auf New York und Washington jährten sich heuer bereits zum 15. Mal, viele Menschen vermuten jedoch nach wie vor eine Verschwörung hinter den Terror-Attacken.

In mehreren Wahlveranstaltungen nahm Trump zu 9/11 Stellung. So sagte Trump etwa am 8. Jänner in South Carolina. „Wir haben den Irak angegriffen, sind rein in das Land und haben es besiegt. Aber die Iraker waren es nicht. Ihr werdet sehen, wer wirklich das World Trade Center zerstört hat. Es gibt Papiere, die top secret sind und zeigen, dass es die Saudis waren. Ihr werdet es sehen."

Bereits zwei Jahre zuvor sagte Trump in einem Interview, dass er dem amerikanischen Volk ein für alle Mal zeigen werde, wer für 9/11 verantwortlich ist und wer es finanzierte. Ob Trump nun als Präsident tatsächlich eine neue Untersuchung in Auftrag stellt, bleibt abzuwarten.

Video zum Thema: Wer wirklich hinter 911 steckte
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten