eisbaer

Weltchronik

Nürnberger Eisbärbaby heißt "Flocke"

Artikel teilen

Der Name des kleinen Eisbärs wurde aus fast 30.000 Vorschlägen ausgesucht. "Flocke" war bereits der bisherige "Rufname" des Eisbärs.

Der Nürnberger Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) gab am Freitag bekannt, dass der kleine Eisbär "Flocke" heißen wird. Eine Jury mit Vertretern der Stadt und des Tiergartens hatte den Namen aus Zehntausenden von Vorschlägen ausgewählt. Das rund fünf Wochen alte Eisbärenweibchen wird im Zoo mit der Hand aufgezogen, seitdem es vor eineinhalb Wochen von seiner Mutter getrennt worden war.

Weltweites Interesse
Die Namensfindung ist auf weltweites Interesse gestoßen. Mehr als 30.000 Vorschläge gingen binnen einer Woche im Nürnberger Rathaus ein. Rund ein Fünftel kamen aus dem Ausland, aus Brasilien, Indien, den Beneluxländern, Kanada, den USA und sogar aus Neuseeland. Schließlich wird rund um den Globus im Fernsehen über die Entwicklung des kleinen Raubtiers im Nürnberger Zoo berichtet.

© AP Photo/Tiergarten Nuernberg, Ralf Schedlbauer
flock23

(Foto: AP Photo/Tiergarten Nuernberg, Ralf Schedlbauer)

Schönbrunner Eisbärenbabys entwickeln sich prächtig
Eisbärenmutter Olinka ist äußerst sensibel. Selbst das leise Surren einer Videokamera macht sie nervös und so sind die einzigen Aufnahmen, die bisher von den Kleinen zu sehen waren, mit einem Fotoapparat entstanden, der auch bewegte Bilder völlig geräuschlos aufnehmen kann. Schemenhaft kann man darauf erkennen, dass die beiden Bärchen bereits ihre Augen geöffnet haben und dass das runde Babygesicht langsam zur typischen Bärenschnauze wird. Doch bis sie sich zeigen, heißt es warten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo