messwein

Schweiz

Pfarrer schmuggelte Messwein

Wein aus der Schweiz wollte ein Pfarrer nach Deutschland schmuggeln. Der Geistliche flog mit 36 Flaschen beim Zoll in Lottstetten (Baden-Württemberg) auf.

Ausgerechnet Messwein: 36 Flaschen hat ein Pfarrer aus Osteuropa beim Zoll in Lottstetten (Baden-Württemberg) unterschlagen. Der Mann hatte den Wein in der Schweiz gekauft und war auf dem Weg in seine Heimat, berichtete das Hauptzollamt Singen am Mittwoch. Trotz eindringlicher Befragung bei der Kontrolle am vergangenen Sonntag hatte der 47-Jährige die unter einer Decke versteckten Kartons nicht angegeben.

Außer dem Wein hatte er noch andere Waren - wie ein Handy, eine Digitalkamera und Kleidung - bei sich. Der Wein sei aber ausschließlich für seine Pfarrei als Messwein bestimmt, versicherte der Geistliche. Er wurde wegen versuchter Steuerhinterziehung angezeigt. Gegen eine Kaution von 200 Euro durfte er seine Reise fortsetzen - samt Messwein.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten