Wieder Flutalarm in Australien

Überschwemmungen

Wieder Flutalarm in Australien

In Horsham ist es das schlimmste Hochwasser seit 100 Jahren.

Die Überschwemmungen in Australien setzen sich im Südosten des Landes fort. Die Stadt Horsham mit 14.000 Einwohnern zwischen Melbourne und Adelaide verhängte am Montag Flutalarm. Der  Fluss Wimmera drohte über die Ufer zu treten. Die Behörden stellten sich auf Hochwasser so schlimm wie seit 100 Jahren nicht mehr ein. 111 Häuser waren in unmittelbarer Gefahr.

Fluss durch Stadtzentrum
"Der Fluss geht praktisch mitten durch das Stadtzentrum", sagte Bürgermeister Michael Ryan im Radio. "Alle Zuflüsse sind voll, alle Abflüsse sind voll, das Wasser kann nirgends hin." Feuerwehr und Freiwillige hätten 45.000 Sandsäcke verteilt, um Häuser und Geschäfts zu schützen.

Schwere Regenfälle haben seit Anfang des Jahres zunächst vor allem den Bundesstaat Queensland weiter im Norden überflutet. Eine Fläche so groß wie Frankreich und Deutschland zusammen stand dort unter  Wasser. In der Millionenstadt Brisbane wurden tausende Häuser überflutet. In Queensland geht das Wasser seit Ende vergangener Woche langsam zurück.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten