Zwei US-Soldaten bei Anti-ISIS-Einsatz getötet

In Afghanistan

Zwei US-Soldaten bei Anti-ISIS-Einsatz getötet

Ein weiterer US-Soldat wurde bei dem Angriff verletzt.

Zwei amerikanische Soldaten sind bei einem Einsatz gegen einen Ableger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in Afghanistan getötet worden. Das teilte das Pentagon am Donnerstag mit. Die beiden Soldaten nahmen demnach am Mittwochabend gemeinsam mit afghanischen Sicherheitskräften an einer Kommandoaktion in der östlichen Provinz Nangarhar teil, als sie unter Feuer gerieten.

Ein weiterer US-Soldat wurde verletzt, wie das Pentagon weiter mitteilte. Amerikanische und afghanische Streitkräfte fliegen seit Monaten schwere Luftangriffe auf IS-Stellungen in Nangarhar, um die Terroristen zurückzudrängen. Vor zwei Wochen setzte das US-Militär dabei die größte konventionelle Bombe ihres Arsenals ein. Wie viele Kämpfer des IS beim Abwurf des Sprengkörpers vom Typ GBU-43 getötet wurden, ist unklar.

Der IS ist erst 2015 in Afghanistan aufgetaucht und soll dort nie mehr als 3.000 Kämpfer gehabt haben. Lange Zeit war er nur in den beiden Provinzen Nangarhar und Kunar präsent.

Das könnte Sie auch interessieren:

Terror-Verdacht in Wien: Cobra nimmt Syrer-Ehepaar fest

Tobende Wildschweine töteten ISIS-Kämpfer

ISIS tötet 10 Sicherheitskräfte in Hinterhalt

Israel griff Lager regierungstreuer Miliz in Syrien an

Paris-Killer saß wegen Terror 10 Jahre in Haft

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten